Menu

Hallo liebe Badmintonfreunde

Am der vergangenen Vereinsvertrerversammlung wurde der Auftrag erteilt, die zum Erliegen gekommene Hobbyliga mit neuem Leben zu erwecken. Am Verbandstag selbst, wird mangels Satzungsrelevanz wohl nicht mehr über die Hobbyliga gesprochen werden.

Unter dem Namen Hobbyliga 2.0 soll nun alles besser werden. Dazu brauchen wir aber eure Hilfe

– die Hilfe der Vereine, deren Funktionäre und aller Spieler.
Der Erfolg der Hobbyliga 2.0 wird maßgeblich an der Zahl der teilnehmenden Mannschaften gemessen werden.
 
Für die Saison 2017/2018 soll es eine einjährige „Testphase“ geben, in der Eindrücke, Ideen, Anregungen und auch Kritik am neuen System gesammelt werden sollen.

Wir bitten daher alle Badmintonfreunde, Vereinsfunktionäre und alle Weiteren, die neue frohe Kunde von der Hobbyliga 2.0 zu verbreiten und aktiv für eine Teilnahme an der Hobbyliga zu werben. Nur mit eurer Hilfe und eurem Willen dieses Projekt zu tragen, kann die Hobbyliga 2.0 ein Erfolg werden.

 

Um möglichst vielen ein Angebot mit viel Spaß und Freude am Spiel zu bieten, wurden für die Hobbyliga 2.0 die Regeln neu geschrieben. Ein neues Spielsystem soll für maximalen Spaß am Spiel und Sport sorgen.
Es gibt folgende wichtige neue Eckpunkte:

  • o   Für die Meldung einer Mannschaft werden 5 Personen benötigt
  • o   Für die Meldung einer Mannschaft wird keine Dame benötigt
  • o   Alle Spieler einer Mannschaft müssen eine Spielberechtigung haben oder den entsprechenden Antrag einsenden – dies dient vor allem dem Versicherungsschutz
  • o   Es gibt nicht mehr wie 6 Spieltage pro Saison (Sollwert sind 5 Spieltage)
  • o   Ein Spieltag besteht aus 5 Spielen pro Spieltag
  • o   Ein Spieltag kann mit 4 Personen bestritten werden (mindestens 3 – hier müssen jedoch Spiele abgegeben werden dann)
  • o   Ein Spieltag kann komplett ohne Einzel bestritten werden
  • o   Es können ggf. „Zusatzspiele“ am Spieltag selbst vereinbart werden (z.B. Einzel)
  • o   Nimmt eine Dame am Spieltag teil, so wird dies durch einen Extrapunkt belohnt (näheres in der ausführlichen Beschreibung)
  • o   Es soll nur EINE Hinrunde geben (bedeutet nur 3 Auswärtsspiele maximal)
  • o   Start der Hobbyliga soll nicht vor Oktober sein und ihr Ende nicht nach März

Wir möchten wirklich JEDEN Hobbyspieler herzlich einladen, an dieser Hobbyliga teilzunehmen. Ziel ist es, so viel Spielfreude wie möglich zu bieten.
Es soll ein Liga- und Spielsystem angeboten werden, dass den Wünschen der Spieler entspricht. Es soll vor allem Flexibel genug sein, um auf einzelne Bedürfnisse und Wünsche eines jeder Spieler einzugehen.
So wird es neben diesen wichtigen Eckpunkten auch weitere Neuerungen geben, die in der vorläufigen Spielordnung für die Testphase festgehalten werden.
Wichtig ist es aber nochmals zu betonen, dass wir versuchen möchten, wahrhafte und echte Hobbyligaspieler zur Mannschaftsbildung zu animieren.
Mittelfristiges Ziel sind 2 Staffeln in der Hobbyliga zu etablieren – eine Staffel für die „ambitionierten“ Spieler, die Leistungsstark sind und ggf. regelmäßig ein richtiges Training besuchen und aber auch eine zweite Staffel für Spieler, die aus reinem Spaß am Spiel spielen. Dadurch soll erreicht werden, das auch weniger Starke Spieler eine Staffel mit gleich starken Gegner geboten bekommen und spannende Spiele entstehen. Um zwei Staffeln auf die Beine zu bringen, müssten mindesten 8 Meldungen eingehen.

 

Um den Einstieg in den Mannschaftsbetrieb für Hobbyspieler und Vereine zu erleichtern, haben wir noch einige weitere Rahmenpunkte geschaffen:

  • o Der SBV bietet allen Mannschaften an, die keine Halle für einen Spieltag stellen können, eine geeignete Halle (vermutlich Sportschule Saarbrücken) kostenlos zu stellen.
  • o Ebenfalls sind ehemalige Aktive Spieler spielberechtigt in der Hobbyliga – dies unter folgenden Voraussetzungen:
    • o Spieler die nie höher als C-Klasse gespielt haben sind sofort spielberechtigt
    • o Spieler die nie höher als B-Klasse gespielt haben und seit 5 Jahren nicht mehr in der B-Klasse spielen sind sofort spielberechtigt
    • o Spieler die höher als B-Klasse gespielt haben sind erst nach 5 Jahren und auf Antrag (Begründung der aktuell „niedrigen“ Leistungsstärke) spielberechtigt.
  • o Der SBV bietet aktiv Hilfe bei den nötigen Schritten zur Gründung einer Mannschaft, den Formularen und zu allen relevanten Abläufen an. Dies richtet sich sowohl an die Vereine als auch Mannschaftsführer und Spieler. Kein Neuling oder Interessant soll überfordert werden.
  • o Der SBV bietet eine Plattform an, bei der interessierte Spieler oder Mannschaften weitere Mitstreiter suchen können ("Spielpartnerbörse")

Zum Schluss nochmals der Apell, bitte geht auf die Hobbyspieler in euren Verein zu und ermutigt sie, eine Mannschaft zu formieren.

Alle Spieler bzw. Vereine und Mannschaften, die sich für eine Teilnahme interessieren, sollen sich bitte bis spätestens zum 14.7.2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder auf Facebook oder bei WhatsApp (+49 1575 89 06831) melden. Die Meldung ist komplett unverbindlich. Wir brauchen nur die Infos, ob eine Mannschaft gegeben falls zustande kommen könnte. Es müssen keine Spieler oder weiteres bereits feststehen. Ein verbindlicher Meldetermin wird zu einem späteren Zeitpunkt nochmals bekannt gegeben. Wir bitten daher, auch nur „wage“ Interessierte sich zu melden – nur so können wir erfolgreich planen.

Auf ein gutes Gelingen

Dennis Weiler

Pressewart SBV (und wohl bald hoffentlich Staffelleiter der Hobbyliga 2.0)

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com