Menu

Der Negativrekord von 2016 wurde leider unterboten, nur 5 Paarungen waren am Start!

Wie jedes Jahr wurde eine Meisterschaft im Damen- und Herrendoppel ausgeschrieben.  Da sich bis zum Stichtag für die Austragung einer Meisterschaft im Damendoppel nur 2 Paare gemeldet hatten, wurde das Damendoppel abgesagt.  Auch für das Herrendoppel waren zu diesem Zeitpunkt nur  zwei Paare gemeldet. Weil die gemeldeten Spieler und Spielerinnen sowohl in ihrem Verein als auch auf diversen Hobby-Turnieren gemeinsam Mixed spielen, haben sich die Paarungen zusammengetan und vier Mixed gemeldet (so war sichergestellt, dass ALLE spielen können und die Damen nicht gegen die Herren spielen müssen).

Kurz vor Meldeschluss konnte noch eine weitere Paarung gefunden werden (Herrendoppel), sodass insgesamt 5 Paarungen zustande kamen.

Gespielt wurde in einer Fünfergruppe jeder gegen jeden. Anschließend wurden die Plätze 1 und 2 zwischen den Gruppenersten und  -zweiten ausgespielt und die Plätze 3 und 4 zwischen den Gruppendritten und -vierten. So kam jede Paarung auf mindestens 4-5 Spiele.

Wir hatten trotz der bedauerlich geringen Teilnehmerzahl  einen schönen Tag, weil für uns der Spaß an unserem Sport im Vordergrund steht.

Im Hinblick auf die ausstehende Hobby Mixed Saarlandmeisterschaft am 11.11.2017 (Meldeschluss am 02.11.2017, siehe Federball) würden wir uns freuen, wenn wieder deutlich mehr Hobbyspieler den Weg in die Sporthalle finden würden. Für uns Breitensportler  sollte der Spaß an unserem Sport in einer angenehmen Gesellschaft mit Gleichgesinnten im Vordergrund stehen (und je mehr dabei sind, desto schöner wird es). Schließlich wünscht sich jeder für seine Turniere ein großes Spielerfeld.

Wir würden uns freuen, wenn alle, die diesen Bericht lesen, sich selbst und die ihnen bekannten Hobbyspieler dazu animieren könnten, an den Hobbyturnieren teilzunehmen, um den Bereich Breitensport beim SBV zu stärken (denn, wenn es keine Turniere aufgrund des geringen Interesses mehr gibt, gibt es auch keinen Breitensport).

Zur Vollständigkeit noch das Ergebnis:

  1. Sabine Optenhöfel / Markus Hoff
  2. Sabine Sturmer / Hans-Jörg Huth
  3. Denny Buchenau / Leo Papillon
  4. Rita Gehlen / Thomas Petzoldt
  5. Birgit Altmeier / Michael Wille

    Bericht von Michael Ville
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com