Menu

TuS Wiebelskirchen 2 - TV Wemmetsweiler 1 6:2

 

Sonntag morgen 11.00 Uhr begann das 1. Auswärtsspiel des TV Wemmetsweiler 1 in der laufenden Oberliga-Saison.
Nach dem 0-8 am Vorabend gegen den SV Fischbach 2 wartete mit dem TuS Wiebelskirchen 2 ein in vielen Matches wohlbekannter Gegner auf die Wemmetsweiler. Schön für Spieler und Zuschauer war, dass Wiebelskirchen den „grünen Teppich“ ausgerollt hat; der Spielbelag wurde für die 2. Badminton-Bundesliga-Partie am Nachmittag verlegt und zur Freude aller Akteure bereits am Vormittag „eingespielt“.
Los gings mit dem 1. Herrendoppel von Markus Speicher und Kai Decker, die ihre ordentliche Vorstellung vom Vortag gegen Mike Vallenthini und Björn Decker bestätigen wollten. Die Papierform sprach klar für das Heim-Doppel, welches dann mit 21-13 und 21-16 zwar wie erwartet, aber in den Ballwechseln deutlich knapper gewannen.
Im Damen-Doppel spielte sich schon fast traditionell ein Krimi ab. Sarah Morgenstern/Jessica Scheid für den TV W und Ina Klemm/Meike Maus für Wiebelskirchen: so lautete schon oft die Spielpaarung bei einem Aufeinandertreffen beider Teams, und genauso oft wurde erst mit den letzten Punkten ein Sieger ermittelt. So auch heute: 21-16 der erste Satz für das Heimteam, 21-17 der 2. Satz für die Gäste aus Wemmetesweiler und 25-23 der 3. Satz für Sarah und Jessi. Ein schöner Erfolg zum 1-1 Zwischenstand.
Ebenfalls eng wurde das 2. Doppel. Hier wollten Sascha Seibüchler und Christian Mettel den 2. Punkt für Wemmetsweiler holen; Jonas Bauer und Alexander Mees hatten da naturgemäß was dagegen. Im Gegensatz zum Vortag zeigten Sascha und Christian eine stärkere Leistung. Nach 21-15 Satzverlust im 1. Durchgang zwang man den Gegner mit 26-24 in den Entscheidungssatz. Dieser wurde dann leider wieder mit 21-15 verloren. Es sollte das letzte Drei-Satz-Spiel an diesem Tag werden.
Das 2. Herreneinzel Björn Decker - Markus Speicher ging nach ausgeglichenem 1. Satz mit 21-19 an Björn; im 2. Satz konnte der ehemalige Nationalspieler seine Routine gegen einen müden Wemmetsweiler mit 21-10 ausspielen. Sascha Seibüchler zeigt erneut eine starke Leistung gegen Mike Vallenthini, der dennoch klar mit 21-17 und 21-12 ein hochklassiges Match gewinnen konnte.
Sarah gewann gegen Lena Albrecht überlegen mit 21-13 und 21-11 und hielt damit das Spiel vor den abschließenden 2 Matches offen. Beim Zwischenstand von 4-2 für Wiebelskirchen sollte das Mixed und das 3. Herreneinzel die Entscheidung bringen.
Die seit Jahren gut eingespielten Patric Freitag und Ina Klemm für Wiebelskirchen hatten unerwartet große Mühe mit dem Wemmetsweiler Mixed Christian Mettel und Jessica Scheid. Zwar konnte man mit 21-15 und 21-18 gewinnen; gerade im 2. Satz sah es aber lange Zeit nach einem 3. Durchgang aus.
Das abschließende 3. Herreneinzel gewann Jonas Bauer in 2. Sätzen gegen Kim Thiel. Der erste Durchgang war mit 21-7 sehr deutlich nach Wiebelskirchen gegangen. Im 2. Satz führte Kim lange mit großem Vorsprung, ehe sich der erfahrenere Jonas mit 21-17 durchsetzen konnte.
Damit konnte Wiebelskirchen dieses Derby mit 6:2 gewinnen; Wemmtesweiler blieb auch im 2. Spiel nur die Erkenntnis, dass man zwar mitspielen, aber noch nicht gewinnen kann. Dennoch war die Stimmung auch bei den mitgereisten rund 15 Fans gut; bleibt zu hoffen, dass sich dies in 4 Wochen gegen den BSC Fischbach auch in Punkte umsetzen lässt.

 

 

TuS Wiebelskirchen 2 - TV Wemmetsweiler 1 6:2

Sonntag morgen 11.00 Uhr begann das 1. Auswärtsspiel des TV Wemmetsweiler 1 in der laufenden Oberliga-Saison.
Nach dem 0-8 am Vorabend gegen den SV Fischbach 2 wartete mit dem TuS Wiebelskirchen 2 ein in vielen Matches wohlbekannter Gegner auf die Wemmetsweiler. Schön für Spieler und Zuschauer war, dass Wiebelskirchen den „grünen Teppich“ ausgerollt hat; der Spielbelag wurde für die 2. Badminton-Bundesliga-Partie am Nachmittag verlegt und zur Freude aller Akteure bereits am Vormittag „eingespielt“.
Los gings mit dem 1. Herrendoppel von Markus Speicher und Kai Decker, die ihre ordentliche Vorstellung vom Vortag gegen Mike Vallenthini und Björn Decker bestätigen wollten. Die Papierform sprach klar für das Heim-Doppel, welches dann mit 21-13 und 21-16 zwar wie erwartet, aber in den Ballwechseln deutlich knapper gewannen.
Im Damen-Doppel spielte sich schon fast traditionell ein Krimi ab. Sarah Morgenstern/Jessica Scheid für den TV W und Ina Klemm/Meike Maus für Wiebelskirchen: so lautete schon oft die Spielpaarung bei einem Aufeinandertreffen beider Teams, und genauso oft wurde erst mit den letzten Punkten ein Sieger ermittelt. So auch heute: 21-16 der erste Satz für das Heimteam, 21-17 der 2. Satz für die Gäste aus Wemmetesweiler und 25-23 der 3. Satz für Sarah und Jessi. Ein schöner Erfolg zum 1-1 Zwischenstand.
Ebenfalls eng wurde das 2. Doppel. Hier wollten Sascha Seibüchler und Christian Mettel den 2. Punkt für Wemmetsweiler holen; Jonas Bauer und Alexander Mees hatten da naturgemäß was dagegen. Im Gegensatz zum Vortag zeigten Sascha und Christian eine stärkere Leistung. Nach 21-15 Satzverlust im 1. Durchgang zwang man den Gegner mit 26-24 in den Entscheidungssatz. Dieser wurde dann leider wieder mit 21-15 verloren. Es sollte das letzte Drei-Satz-Spiel an diesem Tag werden.
Das 2. Herreneinzel Björn Decker - Markus Speicher ging nach ausgeglichenem 1. Satz mit 21-19 an Björn; im 2. Satz konnte der ehemalige Nationalspieler seine Routine gegen einen müden Wemmetsweiler mit 21-10 ausspielen. Sascha Seibüchler zeigt erneut eine starke Leistung gegen Mike Vallenthini, der dennoch klar mit 21-17 und 21-12 ein hochklassiges Match gewinnen konnte.
Sarah gewann gegen Lena Albrecht überlegen mit 21-13 und 21-11 und hielt damit das Spiel vor den abschließenden 2 Matches offen. Beim Zwischenstand von 4-2 für Wiebelskirchen sollte das Mixed und das 3. Herreneinzel die Entscheidung bringen.
Die seit Jahren gut eingespielten Patric Freitag und Ina Klemm für Wiebelskirchen hatten unerwartet große Mühe mit dem Wemmetsweiler Mixed Christian Mettel und Jessica Scheid. Zwar konnte man mit 21-15 und 21-18 gewinnen; gerade im 2. Satz sah es aber lange Zeit nach einem 3. Durchgang aus.
Das abschließende 3. Herreneinzel gewann Jonas Bauer in 2. Sätzen gegen Kim Thiel. Der erste Durchgang war mit 21-7 sehr deutlich nach Wiebelskirchen gegangen. Im 2. Satz führte Kim lange mit großem Vorsprung, ehe sich der erfahrenere Jonas mit 21-17 durchsetzen konnte.
Damit konnte Wiebelskirchen dieses Derby mit 6:2 gewinnen; Wemmtesweiler blieb auch im 2. Spiel nur die Erkenntnis, dass man zwar mitspielen, aber noch nicht gewinnen kann. Dennoch war die Stimmung auch bei den mitgereisten rund 15 Fans gut; bleibt zu hoffen, dass sich dies in 4 Wochen gegen den BSC Fischbach auch in Punkte umsetzen lässt.

 

geschrieben von Markus Speicher

Fotos: Jeanette Seibüchler

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com