Menu

Südwestdeutsche Meisterschaften O 35 in Ginsheim-Gustavsburg

Vom 31.03. – 02.04.2017 fanden in Ginsheim-Gustavsburg die Badmintonmeisterschaften der Oldies O 35 – O

75 im hessischen Ginsheim-Gustavsburg statt.

Der TV Wemmetsweiler war in diesem Jahr mit 5 Spielern in 3 Altersklassen vertreten:

Markus Speicher in der O 45 und O 40, Sascha Seibüchler in der O 35, Guido Hinsberger in der O 45 sowie

Sandra Mann und Jeanette Seibüchler in der O 35.

Los ging’s Freitags abends mit den Mixed-Turnieren. Hier hatte Markus mit seiner Partnerin vom TV

Schaffhausen, Vera Pies, in der ersten Runde ein leichtes Los erwischt; mit 21-12 und 21-10 setzte man sich

ungefährdet gegen Lars Lusebrink / Kerstin Diegel durch. Im Halbfinale warteten die an 1 gesetzten Thomas

Schmidt/Simone Hepp, gegen die man sich lange wehrte und nur knapp 21-17 und 21-18 verlor. Trotzdem ein

Dritter Platz für beide und ein schöner Erfolg.

Besser machten es Sascha Seibüchler und Sandra Mann. In der ersten Runde gewann man sich mit 21-16, 21-16

gegen Hans-Jürgen Felsner/Anita Thomas; auch im Halbfinale schlug das TV W-Mixed seine Gegner Marcus

Schwed/Sabine Fröhlich mit 21-18/21- 13. Im Finale lies man den Gegner Mike Bräutigam/Susann Richter mit

21-16/21- 9 keine Chance und gewann das Turnier sehr souverän.

Mit einem 1. und einem 3. Platz konnte eine gute Ausbeute für den ersten Tag festgehalten werden.

Samstags ging es morgens dann mit den Herreneinzeln weiter. Hier schied Titelverteidiger Sascha Seibüchler (O

35) in seinem 1. Match unglücklich mit 18-21, 21-11 und 20-22 gegen Marcus Schwed bereits im Viertelfinale

aus. Nicht weniger unglücklich erging es Guido Hinsberger, der sein erstes Match in der O 45 nach Verletzung

aufgeben musste.

Besser machte es da Markus Speicher, der seine beiden Auftaktspiele ungefährdet mit 21-13 und 21-11 gegen

Markus Calovini und 21-9 / 21-10 gegen Jörg Paulin gewinnen konnte. Im Halbfinale wartete dann sein Mixed-

Halbfinalgegner vom Vorabend, der sich erneute äußerst knapp mit 26-28 und 23-21 durchsetzen konnte. Für

Markus der 2. Dritte Platz bei diesem Turnier, was gleichzeitig die einzige Platzierung für den TV W bei den

Einzelkonkurrenzen bedeutete.

Am Sonntag morgen fanden dann die abschließenden Doppel-Turniere statt.

Die Damen Jeanette Seibüchler/Sandra Mann standen direkt im Halbfinale und konnten dieses mit 21-15/21- 17

gegen Petra Herzog und Sabine Ruth ohne Probleme gewinnen. Im Endspiel folgte dann ein hochspannendes

Match, dass die TVW-Mädels unglücklich mit 21-10, 16-21 und 20-22 verloren.

Bei den Herren spielten beide TV W – Teilnehmer mit „fremden“, also zugelosten Partnern. Sascha Seibüchler

konnte mit Florian Kannengießer das erste Match deutlich mit 21-18 und 21-7 gewinnen, um dann im

Halbfinale gegen Nico Prenzel/Patrick Strese mit 21-13 und 21-15 zu verlieren. Dennoch ein dritter Platz für

Sascha.

Der Partner von Markus, Alexander Roh, war 5 Jahre jünger, sodass er in der O 40 antreten durfte. Hier traf

man im 1. Match auf Michale Hallhake und Juan Lopez, gegen die man sich in einem spannenden Spiel mit 22-

24, 21-17 und 21-18 durchsetzen konnte. Im Halbfinale gegen die Titelverteidiger Norbert Denzer/Patric Freitag

konnte man beim 21-19, 21-12 lange mithalten, musste schlussendlich aber gratulieren. Dennoch ein erneuter,

vor allem unerwarteter dritter Platz für Markus.

Damit bleiben für den TV Wemmetsweiler ein Meistertitel, ein Vize-Titel sowie 4 Dritte Plätze (davon 3 für

Markus) zu verzeichnen. Erstaunlich war auch die „Verlängerungs-Allergie“ der TVW’ler; kein einziger Satz

konnte bei 20-20 Zwischenstand in der anschließenden Verlängerung gewonnen werden. Ohne diese leichte

Schwäche hätte die Bilanz noch besser aussehen können.

Dennoch ein gelungenes Wochenende für die saarländischen Teilnehmer!

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com